Mittwoch, 24. Juni 2015

Live, Laughe, Love am MMM

Die ersten Schwangerschaftsanzeichen sind verschwunden. Juhuuuuhhh! Ich habe es daher gewagt, wieder für mich zu nähen. Ein T-Shirt aus der Ottobre Design ist es geworden. Richtig viel Spaß hat es gemacht. Nicht nur das Nähen. Sondern auch das Schnittsuchen und sogar das Abpausen. 

Allerdings habe ich bestimmt eine Woche gebraucht. Häufig wurde ich unterbrochen durch den aufgewachten mini.herrn.fein oder den mit Ohrenschmerzen geplagten und zuhause anstatt im Kindergarten verweilenden kleinen.herrn.fein. 

Doch was lange währt:




Leicht verändert, mit Bündchen statt Streifenversäuberung und Abnähern. Aufgrund meiner derzeitigen Maße hätte ich eine 44 nähen müssen. Ich habe den Stoff auch entsprechend zugeschnitten. Musste das gute Stück jedoch überall, außer dem Brustumfang, wieder nach unten korrigieren und enger nähen.




Ich finde den Schnitt chic! Oder?








Schnitt: Faded Stripes aus der aktuellen Ausgabe der Woman Ottobre Design
Stoff: (wie so oft) Stoff & Stil

Liebe Grüße

Martina

Kommentare:

  1. Oh, sehr schön geworden! Sieht richtig toll aus in dieser Stoffkombination! Ich mag sich lieber mit Bündchen versäubern. Aber ich übe jetzt das Einfassen. Manchmal braucht man es ja doch...
    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Martina,
    schick ist dein Shirt geworden! Gefällt mir gut. Und von der Schwangerschaft seh ich nix mehr!
    Liebe Grüße
    Lisa

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Martina,
    ein tolles Shirt! Ich mag Jersey-Schnitte mit Brustabnäher, die sind wirklich selten. Die Stoffkombination ist toll und die Applikation gibt dem Ganzen das gewisse Etwas. Richtig schön :-)
    Liebe Grüße
    Lena

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...